30.05.

Virgilijus Alekna

Eine Woche vor dem "26. Geburtstag" des Weltrekordes im Diskuswurf soll es heute um den Athleten mit den meisten 70m-Würfen gehen: Virgilijus Alekna.

Der litauische zweifache Olympiasieger und Doppelweltmeister hat diese für Diskuswerfer immer noch magische Weite bis jetzt 19 mal als Endresultat eines Wettkampfes erreicht, hinzu kommen noch 11 vermessene Würfe in den Serien.

Mit seiner Bestleistung aus dem Jahr 2000 liegt er am dichtesten am Weltrekord von Jürgen Schult. Die 73,88m waren nur 20cm "zu kurz" um am 3.8.2000 mit dem damals schon 14 Jahre alten Rekord des Deutschen zumindest gleich zu ziehen.

Ihm gelang es auch als bisher einzigem Werfer die 70m-Marke bei einer Weltmeisterschaft zu übertreffen. Für die Titelverteidigung bei der WM 2005 in Helsinki stellte er den bis heute gültigen Meisterschaftsrekord von 70,17m auf.

Bei seinem zweiten Olympiasieg 2004 erzielte er auch den bis heute gültigen Olympischen Rekord von 69,89m, wobei diesen Wettkampf ursprünglich der Ungar Róbert Fazekas mit 70,93m gewonnen hatte, dem allerdings im Nachhinein die Goldmedaille wieder aberkannt wurde, da er sich durch Manipulation einer Dopingkontrolle entziehen wollte.

Mit mittlerweile 40 Jahren zählt der Litauer weiterhin zu den besten Diskuswerfern der Welt und liegt in der aktuellen Weltbestenliste mit 66,64m auf Platz 12. Mit seiner großen Erfahrung und immer noch beeindruckenden Leistungsfähigkeit kann man ihn für die kommende Europameisterschaft und die Olympischen Spiele wenn auch nicht als Topfavoriten so aber zumindest als Medaillenkandidaten handeln.