Duftmarken der Werfer in Bremen und Kiel



30. April 2016, Bremen/Kiel. Peter Huber und M40-Athlet Marlo Burych nutzten die Gelegenheit, um beim Werfertag der LG Bremen Nord im Burgwall-Stadion ihre Freiluft-Saisonbestleistung zu verbessern (Huber) oder erste Marken zu setzen (Burych).

Durch das Fehlen der Wurfanlage auf dem heimischen Stadion Buniamshof im Trainingsrückstand war Peter froh über die Verbesserung auf 53,12m. Etwas unter Wert blieb hier Marlo mit 43,98m, ihm machte der nach einem Regenschauer seifige Ring etwas zu schaffen.

Besser lief es dagegen im weiteren Verlauf mit der Kugel (12,82m) und vor allem dem Diskus (37,77m), beide Konkurrenzen beherrschte er klar.

 

Das abschließende Werfen mit dem 15,88 Kilo-Gewicht sah einen überlegenen Peter, der mit 15,14m seinen Trainingskameraden deutlich hinter sich ließ. Marlo freute sich aber dennoch über gute 13,88m.

Bei der Bahneröffnung des Kieler TB im Unistadion in Kiel zeigte sich erstmals Phönix-Neuzugang und M40-Athlet Jan-Boyke Seemann mit dem Adler auf der Brust. Zweimal Platz zwei und 12,77m bzw. 36,53m mit Kugel und Diskus stellten den Diplom-Sportmanager und Media-Salesman nicht ganz zufrieden. Angesichts der Umstände mit privaten und beruflichen Veränderungen sind diese Ergebnisse aber als ein durchaus vielversprechender Anfang zu sehen, der Luft nach oben und Raum für Steigerungen lässt.

Marlo und Jan-Boyke treffen am kommenden Donnerstag beim Qualifikationsdurchgang zur Senioren-Team-DM in Hamburg-Lurup aufeinander. Es darf eine spannende Auseinandersetzung erwartet werden, allerdings vor allem im Sinne der Mannschaft, der beide angehören, dem M40-Team des LBV Phönix. Hier geht es nämlich in erster Linie darum, durch gute Leistungen wertvolle Punkte für das Team zu erobern, um die Teilnahme an der Endrunde im September in Essen klar zu machen.