Lübecker Senioren sammeln 23 Medaillen



Hamburg – Ein Paket mit 23 Medaillen haben Lübecks Leichtathletik-Senioren bei den Landes-Hallenmeisterschaften in Hamburg geschnürt: Allein 16 Medaillen sammelte das Team des LBV Phönix; drei Auszeichnungen gingen an die Lübecker Turnerschaft, je zwei an den TSV Kücknitz und den Lübecker SC.

Erfolgreichster Athlet war Gernot Maetzel (Foto, links) in der M45. Der Phönixer bewies einmal mehr seine Vielseitigkeit, beteiligte sich während der fast siebenstündigen Titelkämpfe an fünf Wettbewerben – und stand dafür fünfmal auf dem Treppchen zur Siegerehrung: Einmal Gold (Stabhochsprung 3,10 m), zweimal denkbar knapp geschlagen Zweiter (Weitsprung 5,25 m; drei Zentimeter hinter dem Sieger – Hochsprung 1,65 m; höhengleich mit dem Sieger) und schließlich noch zwei dritte Plätze: 800 m in 2:18,28 min und mit der 4x200-m-Staffel des LBV Phönix in der M40 (!) in 1:51,20 min mit Vincent Quarshie, Reinhard Bucholtz und Jörg Zimmermann.

Zum Auftakt in der Hamburger Leichtathletik-Halle gewann Claudia Kohnke (Phönix) das Kugelstoßen der W30 – mit der Drehstoßtechnik kam sie auf 11,65 m. Ihr Disziplin-Kollege Marlo Burych – ebenfalls aus der Trainingsgruppe von Uwe Mundt – legte gleich im ersten Versuch 13,02 m vor. Damit war er in der M35 nicht zu schlagen.

Das vierte Gold für die Adlerträger ging an Patrick Hagge: Er war schnellster Sprinter in der M30 über 60 m in 7,30 Sekunden – der Konkurrenz um eine halbe Sekunde deutlich voraus! „Das lässt eine gute 100-m-Zeit im Sommer erwarten“, freute sich Phönix-Coach Professor Rainer Bucholtz.

Gerade mal um 18 Hundertselsekunden hatte sein Team-Kollege Reinhard Bucholtz über 800 m der M40 das Nachsehen gegen seinen „ewigen“ Konkurrenten Frieder Nölting (TSG Bergedorf), der sich im Finish behauptete und in 2:09,71 min gewann. In 14 Tagen bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften in Erfurt hat Bucholtz die Chance zur Revanche.

Weitere zweite Plätze für das Phönix-Aufgebot wurden für Vincent Quarshie (M50) über 60 m in 8,33 Sekunden, Klaus Lehmann (M35, 800 m in 2:25,52 min; außerdem Dritter im Weitsprung mit 4,62 m) und Natali Hennig (W45) über 60 m in 8,89 Sekunden notiert. Die Sprinterin aus der Trainingsgruppe von Michael Kraatz wurde außerdem Dritte über 200 m in 30,24 Sekunden.

Zwei dritte Plätze belegte Gabriela Kunz in der W50: 60 m in 9,33 sek und 200 m 31,82 sek.

Die übrigen Lübecker Medaillen sammelten Kurt Goldschmidt (TSV Kücknitz) als bester Kugelstoßer in der M70 mit 14,25 m und Hans-Ludwig Senkpiel (LT) in der M75 als bester Hochspringer mit 1,25 m.

Silber ging an Petra Goldschmidt im Kugelstoßen der W40 mit 9,95 m; jeweils Silber und Bronze gab es für Frank Notbom (LT, M50) im Kugelstoßen (Zweiter mit 10,76 m) und im Hochsprung (Dritter mit 1,25 m) sowie Hartmut Ehrlich (LSC, M70) als 800-m-Zweiter in 3:21,71 min und 3000-m-Dritter nach 14:52,10 min.

(Text und Foto: Arno Reimann)