Phönix-Senioren für DAMM-Finale 2014 gesetzt



Das M40-Team des LBV Phönix freut sich über den „Freifahrtschein“ zum DAMM-Finale 2014

„Ist denn schon Weihnachten?“, so freuten sich die Leichtathletik-Senioren des LBV Phönix. Während seiner Jahresabschlussfeier erfuhr das M40-Team, dass es für das Finale zur Deutschen Altersklassen-Mannschafts-Meisterschaft, kurz DAMM, im kommenden Jahr bereits qualifiziert ist: Nach der neuen Ausschreibung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) sind die jeweiligen Meister und Vizemeister im darauffolgenden Wettkampfjahr für das Finale gesetzt. Da die Phönixer im September dieses Jahres in Hamburg Vizemeister wurden, können sie also ohne Qualifikationswettkampf im September 2014 zum Endkampf nach Essen reisen. „Das ist eine Super-Nachricht“, sagte Reinhard Bucholtz, seit Jahren Garant für viele Meisterschaftspunkte der Adlerträger.

Die neue Situation bedeutet für einige Athleten aber auch eine neue Saisonplanung. So war in den vergangenen Jahren der Himmelfahrtstag ein Fixpunkt im Kalender der Phönix-Senioren, stand an diesem Tag doch stets die Qualifikationsrunde in Hamburg-Lurup an. Ob das M40-Team in 2014 auf diesen traditionellen Wettkampf tatsächlich verzichten wird, steht noch nicht fest. Vielleicht treten die Männer auch aus Solidarität zu den Frauen des W40-Teams an, denn die Phönixerinnen müssen in Hamburg-Lurup an den Start gehen, wenn sie sich – wie in diesem Jahr – wieder für das Finale qualifizieren wollen.

Mit dem „Freifahrtschein“ für das Finale 2014 haben sich einige der M40-Senioren noch während ihrer Jahresabschlussfeier bereits für ein Trainingslager im März verabredet. Und an den Wettkampfort Essen erinnern sich die Phönix-Senioren besonders gern, wurden sie dort doch im Jahr 2012 Deutsche Meister.

(Text und Foto: Arno Reimann)